02.02.2016

Abschlusspressekonferenz der Spielwarenmesse am 1. Februar 2016 in Nürnberg Spielwarenmesse ist das Megaevent der Branche

Spielwaren-Umsatz boomt dank Jahresendspurt

Was in der Welt der Spielwaren in 2016 den Markt bestimmen wird, konnte jetzt im Rahmen der Nürnberger Spielwarenmesse erlebt werden - Willy Fischel, BVS-Geschäftsführer: „Auf fast 24 Fifa-Fußballfeldern erlebte die Spielwaren-Welt in den letzten Tagen eine Million Produkte, darunter ca. 75.000 Neuheiten. In Nürnberg konnten die Besucher schon einmal bewundern, womit die Welt in diesem Jahr spielen wird. Der Handel plant jetzt nicht nur das Spielwarenjahr sondern auch das Weihnachtsgeschäft 2016.

Mit den Trendthemen Train your Brain, Everyday Hero und Design to Play Innovationen traf die Messe den Zeitgeist. Keine Frage, die Kinder sind die Helden des Spielwareneinzelhandels. Sie schlüpfen aber auch selbst in die Rolle der Stars – ob Bob der Baumeister, Barbie oder die Superhelden aus der Star Wars-Saga. Immer mehr Spielwaren unterstützen Kinder dabei, ihre Träume zu verfolgen und zu verwirklichen. Fischel: „Kinder wollen die große Welt im Kleinen kreativ nachspielen. Die Helden sind dabei beste Freunde und machen alles im Spiel möglich.

Für Kinder und Erwachsene gilt: „Spielen macht schlau“. Kinder lernen spielend zu Hause und in der Schule. Spielen steht für Gedächtnis-, Kreativitäts- und Konzentrationsübungen. Dafür gibt es keine Altersbeschränkung. So wie Sport die körperliche Fitness stählt, fördern Spiele und spielen die geistige Leistungsfähigkeit bei Jung und Alt. Spielwaren, die die geistige Fitness trainieren, sogenannte „Brain Builders“, liegen voll im Trend. Basteln, Knobeln oder kreatives Spielen sind angesagt.

Spielzeug muss Spaß machen, gut aussehen, funktionsfähig sein und Erfolgserlebnisse vermitteln. Auch die Gestaltung von Spielzeug wird immer wichtiger. Es muss attraktiv bis designt sein. Hier spielen Farben und Formen eine große Rolle – denn das Auge kauft und spielt mit. Nirgendwo anders als im riesigen Spielwarensortiment gibt es so eine Innovationsvielfalt, die auf der Internationalen Spielwarenmesse ihren perfekten Laufsteg findet.

Der Handel konnte sich dank der Spielwarenmesse in den letzten Tagen eine Meinung zum Verkaufspotential der ausgestellten Produkte bilden. Fischel: „Die Nürnberger Messetage sind immer wieder auch ‚Tage der Wahrheit‘ – für die Händler genauso wie für die Hersteller. Jetzt wissen sie, welche Neuheiten relevant sind und wie die Verkaufschancen aussehen. Jeden zweiten Euro verdient der Handel mit einer der etwa 75.000 Messeneuheiten, deshalb ist der Besuch in Nürnberg Pflicht und Kür zugleich.“ Die Internationale Spielwarenmesse in Nürnberg bestätigte sich einmal mehr als größter Spielplatz der Welt, Innovationsplattform, Marktplatz neuer Geschäftsideen und Kommunikationsmittelpunkt für alle Branchenpartner auf nationaler und internationaler Ebene.

Bundesverband des Spielwaren-Einzelhandels e.V. (BVS)
Der BVS vertritt die Interessen des Spielwaren-Einzelhandels aller Vertriebswege und Unternehmensgrößenklassen in Deutschland. Er ist dem Handelsverband Deutschland - HDE angeschlossen, dessen Landesverbände die Delegierten der BVS-Mitgliederversammlung stellen. Außerordentliche Mitglieder sind die wichtigs-ten Einkaufskooperationen der Branche.

Bundesverband des Spielwaren-Einzelhandels e.V. (BVS)
Willy Fischel (Geschäftsführer)    Telefon    (0221) 2 71 66-10
Steffen Kahnt (stv. Geschäftsführer)    Telefon    (0221) 2 71 66-15